Über uns

Unser Team

Bundesbüro

Stefan Korsatko
1. Bundessprecher

Medius – Zentrum für Gesundheit, Primärversorgungszentrum am Leonhardplatz

Mitglied der kollegialen Führung seit 2018

Susanna Finker
2. Bundessprecherin

Medius – Zentrum für Gesundheit, Primärversorgungszentrum am Leonhardplatz

Managerin

Martin Sprenger
Wissenschaftlicher Koordinator

Leitung des Public Health Lehrgangs an der Medizinischen Universität Graz

Landesbüro Burgenland

Ernst Eicher
Landessprecher Burgenland

ÄK Diplom Psychotherapeutische Medizin
Lehrtherapeut der ÖÄK
Koordinator des KSR4 und M15 an der MUG

Sarah Burgmann
stellvertretende Landessprecherin Burgenland

Landesbüro Kärnten

Ralf Reiche
Landessprecher Kärnten

Georg Sima
stellvertretender Landessprecher Kärnten

Landesbüro Niederösterreich

Heinz Novosad
Landessprecher Niederösterreich

Sozialarbeiter, Notfallsanitäter und Pädagoge

FH Lektor, Department Soziale Arbeit
Fachhochschule St. Pölten

Notfall- und Lehrsanitäter
Samariterbund Niederösterreich

Mitglied Council of Research und Medical Council of Standard
International Academies of Emergency Dispatch (IAED)

Peer Reviewer
Annals of Emergency Dispatch and Response (AEDR)

Veronika Böhmer
stellvertretende Landessprecherin Niederösterreich

Landesbüro Oberösterreich

Andrea Floimayr
Landessprecherin Oberösterreich

Erwin Rebhandl
Stellvertretender Landessprecher Oberösterreich

Arzt für Allgemeinmedizin (Geriatrie)

Präsident der OBGAM – OÖ. Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin

Univ. Lektor und Modulbeauftragter für AM an der med. Fakultät der JKU Linz

Präsident von AM plus – Initiative für Allgemeinmedizin und Gesundheit

Bezirksärztevertreter für Rohrbach/OÖ.

Landesbüro Salzburg

Gabriela Pichler
Landessprecherin Salzburg

Sebastian Huter
stellvertretender Landessprecher Salzburg

Landesbüro Steiermark

Gabriele Dietmaier
Landessprecherin Steiermark

Doris Wolf
stellvertretende Landessprecherin Steiermark

Klinische und Gesundheitspsychologische Praxis (Schwerpunkt: Chronische Erkrankungen, ÖGR)

Sexualtherapie, zertifiziert durch DGfS + AVM

Klinische Hypnose nach Milton Erickson

Biofeedbacktherapie

Ich arbeite in meiner klinisch-psychologischen Praxis im Sinne eines PHC-Konzepts: Da mir die optimale Versorgung meiner KlientInnen sehr am Herzen liegt, liegt mein Behandlungsschwerpunkt auf dem „care“ – das bedeutet eine Rundumversorgung mittels Zusammenarbeit mit hochqualifizierten wie empathischen ÄrztInnen, PsychologInnen, Physiotherapeutinnen, ErgotherapeutInnen, Hebammen… Interessierte aller Gesundheitsberufe sind herzlich willkommen.

Petra Punz
stellvertretende Landessprecherin Steiermark

Petra Punz MSc.
Praxis für Physiotherapie
Marburgerstraße 29
8160 Weiz
Tel: 0660 40 20 582
Email: petersen.petra@gmx.at

Ute Eberl
stellvertretende Landessprecherin Steiermark

Landesbüro Tirol

Harald Stummer
Landessprecher Tirol

Herbert Bachler
stellvertretender Landessprecher Tirol

Hausarzt und Familienmediziner
Leiter Plattform Allgemeinmedizin
Modulverantwortlicher Allgemeinmedizin MUI

 

Landesbüro Vorarlberg

Joachim Hechenberger
Landessprecher Vorarlberg

Paul Rubner
stellvertretender Landessprecher Vorarlberg

Landesbüro Wien

Kathryn Hoffmann
Landessprecherin Wien

Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Kathryn Hoffmann, MPH Interim. Leiterin Abteilung für Allgemein- und Familienmedizin

Med. Universität Wien
Zentrum für Public Health
Kinderspitalgasse 15/I
1090 Wien, Österreich
Tel.: +43 (0)1 40160 34610
Tel. Sekretariat: +43 (0)1 40160 34603

Franz Mayrhofer
stellvertretender Landessprecher Wien

PHC Medizin Mariahilf
Mitglied der kollegialen Führung des PHC seit Gründung April 2015
Seit 1984 Kassenarzt für Allgemeinmedizin

Michaela Langer
stellvertretende Landessprecherin Wien

RechnungsprüferInnen

Karoline Riedler
Rechnungsprüferin

Karoline Riedler, BSc MSc

Akademie für Gesundheitsberufe

Karin Petschk
Rechnungsprüferin

Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppe Versorgungskarte

ArbeitsgruppenleiterInnen:

Franz Piribauer: phcat@pico.at

Gabi Dietmaier: gabriele.dietmaier@gmx.at


Wir sind gerade dabei noch weitere Arbeitsgruppen einzurichten und suchen MitdenkerInnen – mehr erfahren Sie hier.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren unterstützenden Mitgliedern:

Ergotherapie Austria Bundesverband der Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten Österreichs
2018: Unterstützungsstatus "Bronze" - € 500,--

Institut für Management und Ökonomie im Gesundheitswesen UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik
2018: Unterstützung mit € 300,--

Institut für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung - Medizinische Universität Graz
2017, 2018: Ideelle Unterstützung

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
2018: Unterstützungsstatus "Silber" - € 2.500,--

MTD-Austria Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste Österreichs
2017: Unterstützung mit € 200,--

Medizin Medien Austria
2017: Unterstützungsstatus "Silber" - € 2.000,--

Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband
2017: Unterstützungsstatus "Bronze" - € 500,--

Vereinsbeirat - ExpertInnen

Wir arbeiten laufend an unserem Beirat - falls Sie mehr darüber erfahren möchten, kontaktieren Sie uns!


Was wir tun

Wir sind DIE unabhängige nationale Plattform für einen offenen und wertschätzenden Meinungsaustausch.

Wir sind die Anlaufstelle für alle Menschen, die Fragen zur Primärversorgung haben.

Wir sehen uns als Think Tank im Bereich Primärversorgung und vernetzen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis.

Wie wir das tun

Durch ehrenamtliches Engagement zahlreicher engagierter Expertinnen und Experten aus vielen verschiedenen Professionen und Institutionen

Mehr über uns erfahren Sie in unserem „Fact Sheet„.


Unsere Entstehungsgeschichte

Gründung eines Österreichischen Forum für Primärversorgung beschlossen (April 2016)

Im Rahmen der Schlussveranstaltung der „Zukunftskonferenz PHC – Innovative Modelle in der Primärversorgung“ wurde am 09.04.2016 in großer Runde die Gründung eines Österreichischen Forum für Primärversorgung beschlossen. Dieses Forum, dass sich an internationalen Vorbildern wie dem European Forum for Primary Care (EFPC) orientiert, soll eine Plattform für Vernetzung und Austausch aller an der Primärversorgung beteiligten AkteurInnen bieten und auch das gemeinsame Auftreten fördern. Bereits von Beginn an ist das Forum sehr multiprofessionell aufgestellt und setzt sich aus VertreterInnen der Arztassistenz, Ärzteschaft, Gesundheits- und Krankenpflege, Hebammen, Medizinisch-technischen Diensten, Sozialarbeit und vielen weiteren Bereichen zusammen. Sowohl akademische Institutionen als auch Interessensvertretungen und unabhängige Einzelpersonen sind involviert. Einige der Mitglieder haben sich bereit erklärt, den Gründungsprozess aktiv zu begleiten.

Vereinsgründung offiziell (September 2016)

Mit 09.09.2016 wird der Verein „Österreichisches Forum Primärversorgung im Gesundheitswesen“ (kurz: OEFOP) von der Landespolizeidirektion Steiermark als gegründet bestätigt.