GesundheitsNetzwerk Raabtal – Menschen im Mittelpunkt

Mit dem Wunsch, das Gesundheitssystem und die medizinische Erstversorgung in der Region positiv weiterzuentwickeln, gründeten die vier Allgemeinmediziner Herr Dr. Ernst Eicher mit seiner Frau Dr. Berenice Eicher, Frau Dr. Claudia Gombotz und Herr Dr. Karl Schäfer das “GesundheitsNetzwerk Raabtal”, das seit Feber dieses Jahres von Frau Mag. Ruth Edith Ferschli als Gesundheitskoordinatorin organisiert wird.

Ziel des Pilotprojekts ist es, Menschen die krank sind oder Fragen zu ihrer Gesundheit haben als erste Anlaufstelle fünf Tage die Woche mit gesamt 50 Wochenstunden in Teamarbeit aus Ärzten, diplomierten Gesundheits- und Sozialberufen und TherapeutInnen an den drei Hauptstandorten im GHZ in Mogersdorf, im GHZ in Minihof-Liebau und in der Ordination in Nehaus /Klb umfassend, zeit- und wohnortnah betreuen zu können und damit das Versorgungsangebot in den sechs Gemeinden Mogersdorf, Weichselbaum, St. Martin, Minihof-Liebau, Mühlgraben und Neuhaus mit Rund 6000 EinwohnerInnen und auf einer Distanz von 32 km zu verbessern. Eine Erweiterung um Ordinationen aus Jennersdorf ist wünschenswert.

Anfang Juni erfolgte im Rahmen eines interdisziplinären Austausches mit allen dafür geplanten Gesundheits- und Sozialberufen und den ÄrztInnen, Institutionen und Vereinen der Region das Kick-Off im Beisein von Bürgermeistern und Stakeholdern der beteiligten Gemeinden im Hotel “Das Eisenberg”. Rund 120 ExpertInnen folgten der Einladung und tauschten sich zum neuen Versorgungskonzept aus. Am 4. Oktober 2019 soll das Gesundheitsnetzwerk Raabtal (GNR) eröffnet werden und ab Montag, den 7. Oktober 2019 der Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Tags: ,

This post was written by Sebastian Huter

← Zurück zu allen Blog-Artikeln