Radiologietechnologie in der Primärversorgung

Beitrag erstellt von rtaustria (Berufsfachverband für Radiologietechnologie Österreich)

Dr. Michaela Rosenblattl, MEd.


1.) Radiologietechnologinnen/-technologen können sowohl in Primärversorgungszentren, als auch mobil PatientInnen mit sog. Röntgenübersichtsuntersuchungen als auch mit Ultraschalluntersuchungen versorgen, d.h. wohnortnahe PatientInnenversorgung oder zuhause.

2.) Radiologietechnologinnen/-technologen haben Triage- und Gatekeeper-Funktion – d.h. sie können beratend tätig sein und feststellen, ob Untersuchungen mobil durchgeführt werden können oder in einem Radiologischen Zentrum stattfinden müssen.

3.) Radiologietechnologinnen/-technologen sind Strahlenschutzbeauftrage und für die technische Qualitätssicherung der Geräte heranzuziehen.

 

 

This post was written by admin

← Zurück zu allen Blog-Artikeln