Ihre telefonische Gesundheitsberatung 1450

Jahrelang ging man davon aus, dass der/die Patient_in wissen muss, wer ihm oder ihr bestmöglich helfen kann und vor allem wie dringlich sein oder ihr medizinisches Problem ist.

Die Angebote im modernen Gesundheitssystem sind aber mittlerweile so vielfältig, dass meist der Überblick fehlt, bzw. jemand der nicht damit tagtäglich konfrontiert ist, gar nicht mehr wissen kann, welche Möglichkeiten es wo und wann gibt. In allen Situationen, in denen ein gesundheitliches Problem vorliegt, steht dafür in drei Bundesländern (Niederösterreich, Tirol und Wien) nun rund um die Uhr die neue telefonische Gesundheitsberatung 1450 zur Verfügung.

Gerade wenn mitten in der Nacht das Kind plötzlich hohes Fieber hat, einen nach der Sportstunde Rückenschmerzen plagen oder es im Bauch grummelt und schmerzt, stellt man sich unweigerlich immer die gleiche Frage: Was tun? Welches Hausmittel hat die Großmutter angewandt? Warten bis zum nächsten Tag und dann zum Hausarzt oder gleich zur Fachärztin gehen? Oder doch lieber sofort in die Notfallambulanz im Spital fahren? Gesundheitliche Beschwerden, besonders plötzlich auftretende Symptome verunsichern uns und halten sich nicht an die Öffnungszeiten der Ordinationen. Hier hilft ein Anruf bei der neuen telefonischen Gesundheitsberatung 1450.

Durch eine genaue Befragung können passende Verhaltensempfehlungen gegeben werden. Diese wurden im Vorfeld durch ÄrztInnen und weitere medizinische ExpertInnen definiert. Damit wird nicht das Gespräch mit oder die Behandlung beim Arzt ersetzt, sondern sichergestellt, dass die PatientInnen zur geeigneten Behandlungsstelle geführt werden, eben gleich an die für sie richtige Stelle im Gesundheitssystem. Vor allem können hiermit unnötige Doppelbegutachtungen vermieden werden, man wird sofort zur optimalen Versorgungseinrichtung geleitet. Für den Patienten/die Patientin belastende Fahrten zum Arzt oder zur Ärztin bzw. in die Spitalsambulanz entfallen, Doppeluntersuchungen und lange Wartezeiten werden reduziert. Eine speziell geschulte diplomierte Krankenpflegeperson, die über Systemerfahrung im Gesundheitswesen verfügt, erfragt die Symptome und kann dadurch die Dringlichkeit der Beschwerden definieren. Daraus folgen Empfehlungen, wie am besten geholfen werden kann.

Die telefonische Gesundheitsberatung 1450 ist ein umfassendes Netz, das über die bestehenden Dienste und auch über neue Angebote gespannt wird. So muss sich niemand Gedanken machen, dass man eine „falsche“ Nummer ruft. Die telefonische Gesundheitsberatung 1450 kombiniert die bestehenden Dienste und erweitert die Angebotspalette, indem auch die niedergelassenen ÄrztInnen oder andere medizinische und psychosoziale Einrichtungen noch stärker eingebunden werden. Nur führt sie den Patienten/die Patientin eben gleich an die richtige Stelle.

Interessierte Mitglieder des Österreichischen Forums Primärversorgung im Gesundheitswesen sind herzlich eingeladen, sich selbst von der ausgezeichneten Arbeit der Gesundheitsberatung zu überzeugen. Die Kontaktaufnahme erfolgt am besten über das Bundesbüro unter office@primaerversorgung.org.

Rückfragehinweis:
Notruf NÖ
Pressehotline: 01/20660-25144
presse@notrufnoe.at

This post was written by Heinz Novosad

← Zurück zu allen Blog-Artikeln